Schlechte Angewohnheiten bei Kindern: Hilfe durch Hypnose

mindtv hypnose wolf augsburg Kinder jugendliche Heilpädagogik ängste Therapie Hilfe schule Probleme

Jedes Kind ist einzigartig, individuell und auf seine Art und Weise wunderbar. Dennoch kann es sein, dass sich Ihr Kind im Laufe der Zeit Verhaltensweisen aneignet, die allgemein als schlechte Angewohnheiten bezeichnet werden und so individuell sind, wie es auch Ihr Kind ist. Nägelkauen, Essensverweigerung, Computersucht oder andere eigene spezifische Ticks: die Liste sogenannter schlechter Angewohnheiten ist lang.
Wenn Kinder plötzlich durch störende Verhaltensweisen auf sich aufmerksam machen, sorgen sich viele Eltern sehr. Sie fragen sich dann, was sie in ihrer Erziehung falsch gemacht haben. An dieser Stelle sei ganz eindeutig klar gestellt, dass Eltern meist keine Schuld an den schlechten Angewohnheiten ihres Kindes tragen. Erziehung kann eine untergeordnete Rolle spielen, häufig sind jedoch wesentlich tiefer liegende Ursachen Schuld am Verhalten des betroffenen Kindes.
Diese Ursachen gilt es aufzudecken, um Ihrem Kind langfristig zu helfen und schlechte Angewohnheiten Stück für Stück aufzulösen. Hypnose setzt genau an diesem Punkt an und stellt daher eine wissenschaftlich erwiesene Hilfe bei kindlichen schlechten Angewohnheiten dar.

Nichts muss so bleiben, wie es ist: Warum Hypnose bei schlechten Angewohnheiten hilft

Unabhängig vom Alter des Kindes, der Intensität, Dauer und Häufigkeit seiner unliebsamen Verhaltensweisen gilt: Nichts muss so bleiben, wie es ist!
Um jedoch fest verankerte Verhaltensweisen und Gedankenstrukturen aufzulösen, müssen sie an den eigentlichen Ursachen gepackt werden. Hypnose setzt genau dort an und spürt durch die Kommunikation mit dem Unbewussten Ihres Kindes die eigentlichen Auslöser für das entsprechende Verhalten auf. Auf diese Weise stellt die Hypnose ein kindgerechtes Instrument dar, um Störungen, Probleme und Ängste Ihres Kindes langfristig anzugehen.
So kann beispielsweise hinter dem weit verbreiteten Nägelkauen eine tiefe innere Unruhe des Kindes stecken, die sich durch die sogenannte Trance feststellen und auflösen lässt.
Auch Kinder, die gewisse Nahrungsmittel, wie Gemüse oder Obst, meiden, sprechen erwiesenermaßen gut auf die Hypnose an. Anstatt Druck auf das betroffene Kind auszuüben und das Kind zum Essen zwingen, lohnt es sich einen Blick „hinter die Fassade“ zu werfen und die eigentliche Ursache für das Meidungsverhalten zu finden. Hat Ihr Kind schlechte Erfahrung mit dem jeweiligen Nahrungsmittel gemacht? Durch die Arbeit mit der Hypnose werden diesen Fragen auf den Grund gegangen und beantwortet. Anstelle von negativen Gedanken und Verhaltensweisen sollen neue, positive Angewohnheiten rücken.

Hypnotherapeutische Arbeit in der Kinderhypnosepraxis Wolf in Augsburg

Die Arbeit mit der Hypnose bietet vielfältige Möglichkeiten, um Ihrem Kind möglichst schnell und effektiv Hilfe bei seinen Problemen, Ängsten und Verhaltensweisen zu helfen. Zusammen wollen wir Lösungen erarbeiten, die langfristig greifen, damit Sie und Ihr Kind wieder frei, selbstbestimmt und glücklich leben können.
In meiner Praxis für Kinderhypnose in Augsburg kommen wir diesem Ziel in individuellen, vertraulichen Sitzungen immer näher. Verständnis, Geduld und problemorientiertes Arbeiten sind für mich eine Selbstverständlichkeit, damit durch die Hypnosearbeit innere Prozesse im betroffenen Kind angestoßen werden können. Nur so ist Heilung langfristig möglich.

Ihr Thema ist nicht dabei?

Sie haben Fragen?

Gerne berate ich Sie in einem ersten unverbindlichen Telefonat.